Umweltbildung in Schulen für indigene Bevölkerung
(2 Plätze)

Alianza Arkana

Partnerorganisation

Alianza Arkana hat es sich zur Aufgabe gestellt, die Amazonasregion um Pucallpa zu schützen. Sie richten ihreAufmerksamkeit auf die sozialen und ökonomischen Probleme dieser Region und unterstützen die Vernetzung der AmazonasbewohnerPerus auf verschiedene Weise. Die Vernetzung soll dazu führen, den Regenwald mit seiner biologischen Vielfalt,aber auch dieTraditionen seiner Bewohner schützen.Dazu führen sie Bildungs-und Umweltprojektemit Shipibo-Gemeinden durch.

Aufgaben der Freiwilligen

Arbeitsfelder der Freiwilligen: Bildung, Umwelt-und Ressourcenschutz

Alianza Arkana bietet einen Projektplatzfür Freiwillige in und um Pucallpa an. DerEinsatzplatz ist hauptsächlich im Bildungsbereich angesiedelt, aber beinhaltet auch Umweltthemen. Der / die Freiwillige unterrichtet in einem Dorf, in dem indigene Shipibos leben, Englisch in der weiterführenden Schule. Für den Unterricht in der dörflichen Grundschule werden unterschiedliche Übungen vorbereitet (Lesen, Schreiben, Rechnen…), aber auch am Nachmittag die Kinder betreut mit Sport und Spielen.Der / die Freiwillige hält Vorträge zu Umweltthemen wie Müllvermeidung oder Umweltschutz in Schulenund organisiert mit Mitarbeitern vorOrtkleine Projekte und Events wie z. B. eine Recycling-Modenschau.

 

Erwartungen an die Freiwilligen

Die Freiwilligen müssen über gute Kenntnisseder spanischen und englischen Sprache verfügen und sollten Interesse an der Kultur undSprache der indigenen Gemeinschaft, der Shipibos,haben.Sie sollten kontaktfreudig sein und sich für Umweltthemen wie Müllvermeidung und Recycling interessieren. Teamfähigkeit und Organisationsgeschick wie auch Eigeninitiative sind außerdem von Bedeutung.Bei Alianza Arkana hat der/die Freiwillige gewisseFreiheiten, um eigene Ideen, Themen oder Projekte durchzuführen.